Unuk Theme Optionen

Die vielseitigen Theme-Optionen helfen Ihnen dabei, individuelle WordPress-Projekte zügig realisieren können. Sie benötigen dazu keine umfangreichen Programmierkenntnisse.

1. Header

1.1 Header Logo

Sie können Ihr eigenes Logo in den Headerbereich platzieren.

  • 1. Markieren Sie die Checkbox für „Enable the use of custom header logo for your site“.
  • 2. Tragen Sie nun die Bild-Datei-URL in das Inputfeld. Laden Sie dazu Ihre Logografik über Medien > Datei hoch oder wählen Sie Ihr Logo über Medien > Medienübersicht. Innerhalb der „Medien bearbeiten“-Seite könne Sie die Datei-URL Ihres Logografik entnehmen.
  • 3. Über die Auswahlbox für „Header Logo Image Position“ können Sie die Position des Logos innerhalb des Header-Bereichs korrigieren, falls nötig.
header-custom-logo

Individuelles Logo in den Kopfbereich der Website einfügen

Einstellungen speichern.

1.2 Titel und Slogan Nach oben

Bei „Title and Slogan“ können Sie Ihren Website-Titel und Untertitel für den Kopfbereich der Website einstellen:

    • 1. Über die Checkbox für „Show headline“ können Sie die Anzeige für den Website-Titel aktivieren oder deaktivieren.
    • 2. Über die Checkbox für „Show slogan“ können Sie die Anzeige für den Website-Untertitel aktivieren oder deaktivieren.
    • 3. Über die Checkbox für „Adding Twitter follow button in the header“ können Sie die Anzeige für den Twitter-Button aktivieren.
      • 3.1. Über das Inputfeld für „Twitter follow button“ können Sie Ihren Twitter Benutzernamen (ohne @) eingeben. Nun wird der Twitter Folgen-Button in den Kopfbereich der Website angezeigt, worüber Sie langfristig wertvolle Anhänger generieren und Ihr Netzwerk ausbauen können.
Transparenter Hintergrund
    • 4. Über die Checkbox für „Use transparent background title and slogan“ können Sie einen transparenten Hintergrund für den Website-Titel und Untertitel aktivieren.
      • 4.1 Über die Auswahlbox für „Title and Slogan“ können Sie zwischen einen schwarzen und einen weißen transparenten Hintergrund wählen.
Verlinkter Kopfbereich
  • 5. Sie können Ihren Kopfbreich verlinken. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Make the header clickable“.
    • 5.1. Nun können Sie die gewünschte URL in das Inputfeld für „Header link“ zuweisen, zu welcher beim Klick auf den Kopfbereich verwiesen wird. Die Voreinstellung ist Ihre Website-URL.
Website-Titel und Untertitel einstellen

Website-Titel und Untertitel einstellen

Einstellungen speichern.

Mobilgeräte

Sie können die Header-Funktionen auf mobilen Geräten entfernen.

  • 1. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Remove header features on mobile devices“.
  • 2. Über die Auswahlbox für „Maximum Mobile Screen Size“ können Sie die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher die Headereinstellungen angewendet werden.
Header-Funktionen auf mobilen Geräten entfernen

Header-Funktionen auf mobilen Geräten entfernen

Einstellungen speichern.

2. Menü Nach oben

2.1 Feste Navigation

Sie können die Hauptnavigation am oberen Bildrand fixieren. Diese wird dann beim Heruntersrollen am oberen Viewport anheften.

  • 1. Um eine feste Navigation zu aktivieren, markieren Sie dazu die Checkbox für „Use fixed position navigation“
Feste Navigation verwenden

Feste Navigation verwenden

Einstellungen speichern.

2.2 Menüpunkt Separator

Sie können Trennelemente für die Menüpunkte Ihrer Hauptnavigation bestimmen.

  • 1. Aktivieren Sie dazu die Checkbox für „Show menu item separator„.
  • 2. Über die Auswahlbox für „Menu item separator“ können Sie die transparent Farbeigenschaft des Menüpunkt-Separators festlegen. Zur Auswahl stehen Black 8%, Black 16%, White 8% und White 16%.

menu-item-separator
Speichern Sie ihre Einstellungen.

2.3 Home Icon

Sie können die Anzeige eines Home-Symbols in Ihrer Hauptnavigation aktivieren, welches mit der Startseite verlinkt ist.

  • 1. Makieren Sie dazu die Checkbox für „Enable the use of home icon for your site„.
  • 2. Sie können die Anzeige des Home-Symbols auf mobilen Geräten entfernen. Makieren Sie dazu die Checkbox für „Remove home icon on mobile devices„.
    • 2.1 Über die Auswahlbox für „Maximum Mobile Screen Size“ können Sie nun die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher die Anzeige des Home-Symbols angewendet wird.

menu-home-icon
Speichern Sie ihre Einstellungen.

2.4 Logo

Sie können Ihr eigenes Logo in die Navigation platzieren.

  • 1. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Enable the use of custom navigation logo for your site„.
    • 1.1 Tragen Sie nun die Bild-Datei-URL in das Inputfeld für „Navigation Logo Image“. Laden Sie dazu vorher Ihre Logografik über Medien > Datei hoch oder wählen Sie Ihr Logo über Medien > Medienübersicht.
    • 1.2 Über die Auswahlbox für „Header Logo Image Position“ können Sie die vertikale Position des Logos innerhalb der Navigation korrigieren.

2.4.1 Logo beim Herunterscrollen

Bei fixierter Navigation können Sie die Verwendung eines benutzerdefinierten Logos aktivieren. Beim Herunterscrollen wird diese Logo-Variante in der Navigation platziert. Zum Aktivieren des logos beim Seitenscrollen, gehen Sie wie beim vorigen Schritt vor.

  • 2. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Enable the use of custom logo that changes on page scroll„.
    • 2.1 Tragen Sie nun die Bild-Datei-URL in das Inputfeld für „Navigation Logo Image That Changes on Page Scroll„.
    • 2.2 Über die Auswahlbox für „Logo Image Position“ können Sie die vertikale Position des Logos korrigieren.

menu-custom-logo
Speichern Sie ihre Einstellungen.

2.5 Menüeigenschaften

Die Menüeigenschaften lassen sich wie folgt einstellen:

  • 1. Über die Checkbox für „Show home item“ können Sie das Anzeigen des Menüpunktes für die Startseite aktivieren.
    • 1.1 Das Inputfeld für „home item caption“ ermöglicht es Ihnen, die Bezeichnung des Menüpunktes für die Startseite festzulegen.
  • 2. Falls die aktuelle Seite ein Artikel ist, können Sie bestimmen, ob die Menüpunkte (falls Kategorien als Menüpunkte zugewiesen sind) einen Aktiv-Zustand erhalten. Aktivieren Sie dazu die Checkbox „Highlight active categories“.
  • 3. Sie können die Bezeichnungen für Menüpunkte kürzen, indem Sie die Checkbox für „Trim long menu items“ aktivieren.
    • 3.1 Über das Inputfeld für „Limit each item to [N] characters“ können Sie die Zeichenanzahl für die Menüpunkte begrenzen.
    • 3.2 Über das Inputfeld für „Limit each subitem to [N] characters“ können Sie die Zeichenanzahl für die Menüunterpunkte begrenzen.
  • 4. Wenn kein primäres Menü zugewiesen ist, können Sie über die Auswahlbox für „Default menu source“ den Inhalt eines alternativen Menüs wählen. Sie können zwischen Kategorien und Seiten wählen.

menu-properties

2.6 Social Media Links Nach oben

Wenn Sie in den sozialen Netzwerken vertreten sind, können Sie Ihre Besucher auf Ihre Profile hinweisen.

  • 1. Tragen Sie dazu die URL Ihrer Netzwerk-Profile in das jeweilige Inputfeldfeld ein. Diese Social-Media-Verlinkungen erscheinen in der Navigationsleiste rechts.

menu-social-media-links

  • 2. Sie können die Anzeige der Social-Media-Verlinkungen auf mobilen Geräten entfernen. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Remove social media icons on mobile devices“.
    • 2.1 Über die Auswahlbox für „Maximum Mobile Screen Size“ können Sie die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher die Anzeige der Social-Media-Verlinkungen angewendet wird.

menu-social-media-links-mobile-devices

Suchfunktion

Die Suchfunktion ist ein wichtiges Werkzeug für Besucher, um rasch auf gewünschte Inhalte zuzugreifen.

  • 3. Sie können die Suchfunktion in der Navigationsleiste aktivieren, indem Sie die Ckecbox für „Enable search in the navigation“ markieren. Die Suchfunktion erscheint rechts in der Navigationsleiste.
    • 3.1 Sie können die Verwendung der Suchfunktion auf mobilen Geräten deaktivieren. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Remove navigation search form on mobile devices“.
    • 3.2 Über die Auswahlbox für „Maximum Mobile Screen Size“ können Sie die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher die Anzeige die Suchfunktion angewendet wird.

menu-social-media-links-search-form

3. Posts Nach oben

Seitennavigation-Links

Die Seitennavigation ermöglicht ein Vor- und Zurücknavigieren der Archiv- und Artikelseiten, welche optional über oder unter den Inhalten angezeigt wird.

  • 1. Zeige Navigation-Links auf der Blogstartseite oben.
  • 2. Zeige Navigation-Links auf Archivseiten oben.
  • 3. Zeige Navigation-Links auf Blogstartseite und Archivseiten unten.
  • 4. Zeige Navigation-Links im Beitrag oben.
  • 5. Zeige Navigation-Links im Beitrag unten.
  • 6. Zeichenanzahl für die Navigation-Linktexte im Beitrag begrenzen aktivieren.
    • 6.1 Über das Inputfeld für „Limit each link to [N] characters“ können Sie die Zeichenanzahl für die Navigation-Linktexte im Beitrag begrenzen.
Mobilgeräte

Sie können die Navigation-Links-Funktionen auf mobilen Geräten deaktivieren.

  • 7. Sie können die Verwendung der Navigation-Links auf mobilen Geräten deaktivieren. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Remove navigation links on mobile devices“.
    • 7.1 Über die Auswahlbox für „Maximum Mobile Screen Size“ können Sie die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher die Anzeige die Navigation-Links angewendet wird.

posts-navigation-links

Speichern Sie Ihre Einstellungen.

Beitrags-Metadaten und Untertitel

Einstellungen für Mobilgeräte
  • 1. / 2. / 3. Sie können die Verwendung der Beitragsuntertitel, Beitrags-Metadaten oben und Beitrags-Metadaten unten auf mobilen Geräten deaktivieren. Markieren Sie dazu die jeweilige Checkbox für “Remove … on mobile devices”.
    • 1.1 / 2.1 / 3.1 Über die Auswahlbox für “Maximum Mobile Screen Size” können Sie die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher die Funktion für Beitrags-Metadaten und Untertitel angewendet wird.

post-metadata-mobile-devices

Verwandte Artikel

Sie können die Anzeige der verwandten Artikel aktivieren, welche unter jedem Artikel angezeigt werden. Dies empfiehlt sich besonders, wenn Sie Artikelbilder verwenden. Ansonsten werden keine Thumbnails bei verwandten Artikeln angezeigt.

  • 1. Markieren Sie die Checkbox für „Show related posts on single page“.
    • 1.1 Nun können Sie einen individuellen Titel für den Bereich der Verwandten Artikel bestimmen. Geben Sie dazu einen Titel in das Inputfeldfeld für den Titel.
Einstellungen für Mobilgeräte
  • 2. Sie können die Verwendung dieser Funktion auf mobilen Geräten deaktivieren. Markieren Sie dazu die jeweilige Checkbox für “Remove … on mobile devices”.
    • 2.1 Über die Auswahlbox für “Maximum Mobile Screen Size” können Sie die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher diese Funktion angewendet wird.

posts-related-posts

Call To Action (Aufruf zum Handeln)

Am Ende eines jeden Artikels können Sie Ihre Leser zum Handeln aufrufen. Möchten Sie beispielsweise, dass Ihre Besucher …

  • Ihren Blog abonnieren?
  • einen Kommentar hinterlassen?
  • Sie kontaktieren?
  • Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt kaufen?

Sie könnten überrascht sein, wenn Sie feststellen, dass die Reaktions-Rate Ihrer Leser durch die Verwendung der Call To Action-Box ansteigen wird.

Call To Action Box Einstellungen

So richten Sie die Call To Action Box ein:

  • 1. Markieren Sie die Checkbox für „Show call to action box on single page“.
    • 1.1 Geben Sie einen individuellen Aufruf in die Textbox für „Content for call to action box“ ein.
Einstellungen für Mobilgeräte
  • 2. Sie können die Verwendung dieser Funktion auf mobilen Geräten deaktivieren. Markieren Sie dazu die jeweilige Checkbox für “Remove … on mobile devices”.
    • 2.1 Über die Auswahlbox für “Maximum Mobile Screen Size” können Sie die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher diese Funktion angewendet wird.

posts-cta-box

Autorbiografie

Unter jedem Artikel können Sie eine Autorenbeschreibung platzieren.

  • 1. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Show author biography on single page“.
    Einstellungen für Mobilgeräte
    • 1.1 Sie können die Verwendung dieser Funktion auf mobilen Geräten deaktivieren. Markieren Sie dazu die jeweilige Checkbox für “Remove … on mobile devices”.
    • 1.2 Über die Auswahlbox für “Maximum Mobile Screen Size” können Sie die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher diese Funktion angewendet wird.

posts-author-biography

4. Social Share Buttons Nach oben

Sie können Ihre Seiten und Beiträge über soziale Netzwerke teilen lassen.

Durch folgende Shorttags können Sie die Funktion der Sharing Buttons einbinden:
[t] Twitter, [p1] Google+, [fb] Facebook, [pin] Pinterest,

StumbleUpon

  • 1. Aktivieren Sie dazu die Checkbox für „Enable social share buttons for your site“.
    Einstellungen für Mobilgeräte
    • 1.1 Sie können die Verwendung dieser Funktion auf mobilen Geräten deaktivieren. Markieren Sie dazu die jeweilige Checkbox für “Remove … on mobile devices”.
    • 1.2 Über die Auswahlbox für “Maximum Mobile Screen Size” können Sie die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher diese Funktion angewendet wird.

social-share-buttons-enable

Beitrag oben / Beitrag unten

Die Social Media Sharing Buttons können am Anfang und am Ende des Inhaltes eingebunden werden.

  • 1. / 2. Aktivieren Sie dazu die Checkbox für „Enable social share buttons on post above/below the content“.
    • 1.1 / 2.1 Verwenden Sie einen Call-To-Action-Text, um Ihre Leser zum Handeln aufzurufen.
    • 1.2 / 2.2 Bestimmen Sie unter Verwendung genannter Shorttags, welche Social Media Sharing Buttons zum Teilen der Inhalte zu Verfügung stehen sollen.

social-share-buttons-post

Speichern Sie Ihre Einstellungen.

5. Featured Image Nach oben

Unter Verwendung von Artikelbildern können Sie Vorschaubilder generieren lassen, welche in der Blogansicht und Archivseiten angezeigt werden.

  • 1. Um die Verwendung von Vorschaubilder zu nutzen, aktivieren Sie die Checkbox für „Use featured image as thumbnail“.
  • 2. Zudem können Artikel-Vorschaubilder automatisch erzeugt werden, indem ein solches durch das erste eingebundene Bild im Artikel generiert wird. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Use auto thumbnails“.
  • 3. Über das Inputfeld für „Thumbnail width“ und „Thumbnail height“ können Sie das Format der Vorschaubilder definieren.
Einstellungen für Mobilgeräte
  • 4. Sie können die Verwendung dieser Funktion auf mobilen Geräten deaktivieren. Markieren Sie dazu die jeweilige Checkbox für “Remove … on mobile devices”.
    • 4.1 Über die Auswahlbox für “Maximum Mobile Screen Size” können Sie die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher diese Funktion angewendet wird.

featured- image

Speichern Sie Ihre Einstellungen.

6. Excerpt Nach oben

Sie können Textauszüge von Beiträgen generieren lassen, welche in der Blogansicht und Archivseiten angewendet werden.

  • 1. Um Textauszüge von Beiträgen zu nutzen, aktivieren Sie die Checkbox für „Use auto excerpts“.
    • 1.1 Über das Inputfeld für „Excerpt length“ können Sie Wortanzahl festlegen, die für den Textauszug verwendet wird.
    • 1.2 Über das Inputfeld für „Excerpt balance“ können Sie Wortanzahl festlegen, die für den Ausgleich des Textauszuges verwendet wird.
  • 2. Sie können die Verwendung HTML-Tags für den Textauszug zulassen Markieren Sie dazu die Checkbox für “Apply excerpt tag filter”.
    • 2.1 Über das Textfeld für “ Allowed excerpt tags ” können Sie die HTML-Tags eintragen, die für diese Funktion angewendet werden. (Z.B.: a, abbr, blockquote, b, cite, p, pre, code, em, label, i, strong, ul, ol, li, h1, h2, h3, h4, h5, h6, object, param, embed)

excerpts

Speichern Sie Ihre Einstellungen.

7. Comments Nach oben

Was wäre ein Blog ohne Kommentare?

  • 1. Erlauben Sie das Kommentieren Ihrer Inhalte. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Allow Comments“.
    • 1.1 Zeichenkombinationen wie z.B. „:-)“ können bei Kommentaren in grafisch basierte Smileys umgewandelt werden. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Use smilies in comments“.
Einstellungen für Mobilgeräte
  • 2. Sie können die Verwendung der Kommentar-und Authorenbilder auf mobilen Geräten deaktivieren. Markieren Sie dazu die jeweilige Checkbox für “Remove … on mobile devices”.
    • 2.1 Über die Auswahlbox für “Maximum Mobile Screen Size” können Sie die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher diese Funktion angewendet wird.

comments

Speichern Sie Ihre Einstellungen.

8. Sidebar Widgets Nach oben

Sidebar Widgets können einen Standard-Styling zugewiesen bekommen. Über die jeweilige Auswahlbox können Sie den Widgets zwischen „Block style“, „Post style“ und „Text style“ das Styling zuweisen.

sidebar-widgets

Speichern Sie Ihre Einstellungen.

9. Footer Nach oben

  • 1. Beim Heruntersrollen können Sie einen „Zurück-nach-oben“-Button am unteren rechten Bildrand einbinden, um es Ihren Lesern zu vereinfachen, zum Seitenanfang zu gelangen. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Show animated scroll to top button“.
  • 2. Im untersten Footer-Bereich ist ein Standardinhalt platziert, welchen Sie überschreiben oder löschen können. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Override default theme footer content“.
    • 2.1 Nun können Sie den Footer-Inhalt anpassen. Geben Sie dazu Ihren angepassten Inhalt in die Textbox für „Footer content“ ein.
Footer-Widget-Einstellungen für Mobilgeräte

(Dies betrifft nicht den Standart-Footer-Inhalt, wie unter Punkt 2 beschrieben.)

  • 3. Sie können die Anzeige der Footer-Wigets auf mobilen Geräten deaktivieren. Markieren Sie dazu die jeweilige Checkbox für “Remove … on mobile devices”.
    • 3.1 Über die Auswahlbox für “Maximum Mobile Screen Size” können Sie die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher diese Funktion angewendet wird.

footer

Speichern Sie Ihre Einstellungen.

10. Error 404 Page Nach oben

Eine 404-Fehlerseite ist eine Webseite, die angezeigt wird, wenn man eine nicht existente URL aufruft. Mit folgenden Einstellungsmöglichkeiten können Sie die WordPress-generierte Fehlerseite anpassen und unter anderem Absprungraten verringern.

  • 1. Sie können eine Auflistung zufälliger Beiträge auf der 404-Fehlerseite anzeigen lassen. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Show random posts on 404 page“.
    • 1.1 Nun können Sie einen Titel der zufälligen Beiträge bestimmen. Geben Sie dazu den Titel in das Textfeld für „Title for random posts“ ein.
  • 2. Sie können eine Tag-Cloud (Stichwortwolke) anzeigen lassen. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Show tags on 404 page“.
    • 2.1 Sie können nun einen Titel der Tag-Cloud bestimmen. Geben Sie dazu den Titel in das Textfeld für „Title for tags“ ein.

error-404-page

Speichern Sie Ihre Einstellungen.

11. Anzeigen/Werbung Nach oben

Mit Anzeigen-Shorttags können Sie Werbeinhalte in die Website einbinden. Geben Sie dazu den nötigen Script oder HTML-Code in das jeweilige Textfeld ein. Nachdem Sie Ihre Einstellungen gespeichert haben, können Sie nun den Anzeigen-Code durch das

[ad] Empty ad slot (#1)!

-Shorttag in Beiträgen, Text-Widgets oder im Footer platzieren.

Beispiel:
Falls Sie Ihren Anzeigen-Code in das Textfeld für „Ad code #1“ eingefügt haben, nutzen Sie bitte folgenden Shortcode:

[ad] Empty ad slot (#1)!

Weiterte Möglichkeiten:

[ad] Empty ad slot (#1)!

,

[ad] Empty ad slot (#1)!

,

[ad] Empty ad slot (#1)!

advertisement

Speichern Sie Ihre Einstellungen.

12. Website Tracking Nach oben

Durch Trackingcodes (Zum Beispiel von Google Analytics) können Sie Ihre Besucher analysieren.

  • 1. Markieren Sie dazu die Checkbox für „Enable the use of tracking code for your site“.
    • 1.1 Fügen Sie nun den nötigen Tracking-Code in das Textfeld für „Ad tracking code“ ein.

website-tracking

Speichern Sie Ihre Einstellungen. Nun ist dieser Trackingcode im Quelltext Ihrer Website vor dem schließenden Body-Tag eingebunden.

13. Headline Tags Nach oben

Headline-Tags können für Beiträge/Seiten und für Archivseiten (Blogstartseite, Kategorie- und Schlagwortansicht, Autorenansicht) unterschiedlich zugewiesen werden. Die Zuweisung der Headline-Tags betrifft den Blogtitel, den Bloguntertitel, den Titel für Beiträge und Seiten, sowie den Titel für Widgets. Dass hat den Zweck, dass Heading-HTML-Elemente und damit die Inhalte der Webseiten als unterschiedlich wichtig gekennzeichnet werden können.

Beispiel:
Der H1-Tag sollte auf einer Webseite nur einmal vorkommen. Idealer Weise könnte daher der Beitragstitel in einem Beitrag den H1-Tag erhalten. Wenn Sie sich nun in die Kategorie- oder Schlagwortansicht (Auflistung aller Artikel einer bestimmten Kategorie oder Tag) des Artikels navigieren würden, würden sie feststellen, dass alle Beitragstitel in der Kategorie-Ansicht ebenfalls den H1-Tag zugewiesen sind. Empfehlenswert ist es jedoch, den H1-Tag in der Kategorie-Ansicht für den Kategorie-Titel vorzubehalten, die Beitragstitel könnten der Prioritätenvergabe zur Folge also den H2-Tag erhalten.

Einstellung für Headline-Tags

So können Sie Heading-HTML-Elemente für Archivseiten unterschiedlich kennzeichnen:

  • 1. / 2. / 3. / 4. Über die jeweilige Auswahlbox können Sie die HTML-Headline-Tags zuweisen. Mögliche Zuweisungen sind das H1-H6 Tag und das DIV-Tag.

headline-tags-archives

Mit den Headings für Beiträge und Seiten verfahren Sie auf selbe Weise:

headline-tags-post-or-page

Speichern Sie Ihre Einstellungen.

14. Favicon Nach oben

Favicons sind kleine Symbole, die Ihre Website repräsentieren. Je nach Browser erscheinen sie in der Regel neben der URL Ihrer Website in der Navigationsleiste auf der Registerkarte oder neben dem Lesezeichen für Ihre Website.

Das integrierte Favicon-Plugin macht das Hochladen Ihres Favicons zum einfachen Prozess. Es konvertiert automatisch PNG-, GIF und JPEG-Bilder zu einem Multi-Auflösung-ICO-Format. ICO-Formate haben die Eigenschaft, dass sie in einer sich ändernden Größe weiterhin gut aussehen.

So verwenden Sie ihr eigenes Favicon:

  1. Aktivieren Sie die Verwendung von Favicon.
  2. Speichern Sie diese Einstellung.
Theme-Option: Verwendung von Favicon aktivieren.

Theme-Option: Verwendung von Favicon aktivieren.

Nach Aktivierung erscheint ein neuer Admin-Menüpunkt (Favicon) im Menü „Design“.

  1. Laden Sie die gewünschte Grafik für das Standard Favicon hoch.
  2. Laden Sie eine weitere Grafik hoch, die Sie für Tablet und Smartphone verwenden möchten.
  3. Speichern Sie die Einstellungen.
Favicon Plugin: Optionen für Standard-, Tablet- und Smartphone Favicon.

Favicon Plugin: Optionen für Standard-, Tablet- und Smartphone Favicon.

15. Layout & Design Nach oben

Die Layout-Einstellungen ermöglichen individuelle Anpassungsmöglichkeiten.

Benutzerdefinierte Seitenbreite

Um die Seitenbreite anzupassen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • 1. Markieren Sie die Checkbox für „Enable the use of custom page width for your site.“
    • 1.1 Nun können Sie zwischen festen und flüssigen Breiteangaben für die Website wählen.
Sidebar

Um die Breite der Sidebar zu bestimmen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • 2. Markieren Sie die Checkbox für „Enable the use of custom width for your sidebar.“
    • 2.1 Nun können Sie eine benutzerdefinierte Breite der Sidebar bestimmen. Dabei können Sie zwischen 20 und 45% wählen.
Einstellungen für Mobilgeräte
  • 3. Sie können die Verwendung der Sidebar auf mobilen Geräten deaktivieren. Markieren Sie dazu die jeweilige Checkbox für “Remove … on mobile devices”.
    • 3.1 Über die Auswahlbox für “Maximum Mobile Screen Size” können Sie die maximale Bildschirmgröße bestimmen, bis zu welcher diese Funktion der Sidebar angewendet wird.

layout

Speichern Sie Ihre Einstellungen.

15.1 Design

  • Hintergrundrauschen

    1. Um den Hintergrund einen Rausch-Effekt zu verleihen, markieren Sie die Checkbox für „Adding noise to background“.

  • Layoutelemente (Schatten)

    2. Standardmäßig hat das Content-Layout (Sidebar-Widgets, Artikel, Menü) einen Schatten. Um diesen zu entfernen, markieren Sie die Checkbox für „Remove shadow on content layout“.

15.2 Benutzerdefiniertes CSS

Für allgemeine CSS-Anpassungen können Sie CSS-Code hinzufügen, ohne die nötige CSS-Datei zu bearbeiten.

So fügen Sie eigenen CSS-Code hinzu:

  1. Aktivieren Sie die Verwendung von „Benutzerdefiniertes CSS“ für Ihre Website.
  2. Fügen Sie den gewünschten CSS-Code in das dafür vorgesehene Textfeld.
  3. Speichern.
Benutzerdefinierte CSS-Anpassungen

Benutzerdefinierte CSS-Anpassungen

layout-design

Speichern Sie Ihre Einstellungen.

15.3 Theme duplizieren / Child Theme erstellen

Möchten Sie das Unuk-Theme duplizieren oder ein Child Theme erstellen, schnell und sicher über den Admin-Bereich Ihrer WordPress-Instanz? Mit dieser Funktion sind Sie nur einen Klick davon entfernt – Unuk erstellt automatisch Child Themes oder Duplikate der Eltern Themes. Dieses Feature ist außerdem netzwerkkompatibel.

So erstellen Sie ein Duplikat Ihres Themes bzw. Child Theme:

  1. Über Design > Theme Options gelangen Sie zu den Theme Optionen.
  2. Navigieren Sie sich nun über Layout & Design zu Dublicate Theme.
  3. Aktivieren Sie die Funktion Duplicate Theme für Ihre Website und speichern Sie Ihre Einstellung.
Theme duplizieren / Child Theme erstellen

Theme Option: Theme duplizieren / Child Theme erstellen

  1. Über Design > Dublicate Theme gelangen Sie zu den Einstellungen.
  2. Wählen Sie das zu duplizierende Theme.
  3. Markieren Sie die Checkbox für Create Child Theme, falls Sie ein Child Theme generieren möchten.
  4. Wählen Sie einen Namen für das zu duplizierende Theme bzw. Child Theme.
  5. Nachdem Sie das Theme in einem Netzwerk aktiviert haben, müssen es üblicherweise über Desgin > Themes für das Netzwerk freischalten. Vermeiden Sie diesen zusätzlichen Schritt, indem Sie diese Checkbox markieren.
Unuk Theme Optionen für "Duplicate Theme".

Unuk Theme Optionen für „Duplicate Theme“.

16. Benutzerdefinierte SchriftenNach oben

Sie können die Texte auf Ihrer Website mit Hilfe von ein Dutzend Web-Standardschriften anpassen. Und sollten die Standardschriften nicht ausreichen, ermöglicht das integrierte Google-Font-Plugin, aus über 600 kostenlosen Google Fonts, hochwertige Schriften bequem in Ihre WordPress-Site einzubinden.

So integrieren Sie Google Fonts in Ihre Website:

  1. Aktivieren Sie die Verwendung von Google Fonts.
  2. Speichern Sie diese Einstellung.
Aktivierung von Google Fonts

Aktivierung von Google Fonts

Nach Aktivierung erscheint ein neuer Admin-Menüpunkt (Google Fonts) im Menü „Design“, worüber Sie kontrollieren können, wie die Google Fonts auf Ihrer Website angezeigt werden.

Google Fonts Einstellungen

Google Fonts Einstellungen

17. Farbeschemas & FarbenNach oben

Eine Auswahl verschiedener Farbschemas bietet Ihnen die Möglichkeit, die Farben Ihrer Website bestimmen.

So verwenden Sie ein bestimmtes Farbschema:

  1. Aktivieren Sie die Verwendung von Farbschema für Ihre Website und wählen ein passendes Farbschema für Ihre Website
  2. Speichern Sie Ihre Einstellungen
Auswahl verschiedener Farbschemas

Auswahl verschiedener Farbschemas

Benutzerdefinierte Farben

Falls das ausgewählte Farbschema nicht ganz Ihren Vorstellungen entsprechen sollte, können Sie über „Custom Colors“ eine Vielzahl an benutzerdefinierten Farbzuweisungen vornehmen, wie z.B. Allgemeine Farben, Farben für Navigation, Buttons usw.

Theme Option für benutzerdefinierte Farben

Theme Option für benutzerdefinierte Farben

18. Ressourcen reduzieren (HTML & CSS)Nach oben

Wir empfehlen, diese Optionen nicht zu verwenden, wenn Sie andere Minify Plugins bereits aktiviert haben, da sie diese Option blockieren könnten. Wenn ja, sollten Sie diese Funktion deaktivieren.
  1. Nach Aktivierung dieser Funktion wird Ihr HTML-, inline JavaScript- und CSS-Code komprimiert. Die Größe wird kleiner, was die Ladezeiten Ihrer Webseiten verbessert und damit Ihren Google Pagespeed- und Yslow-Wert verbessert. Um zu sehen, ob diese einwandfrei funktioniert, melden Sie sich bitte aus dem Admin-Bereich ab und schauen Sie sich den Quelltext Ihrer Webseite an oder drücken Sie [Strg + U] auf Ihrer Tastatur. Am Ende des Quelltextes sollten Sie diese Meldung sehen:
    <!−−HTML compressed, size saved ...%. From ...bytes, now ...bytes−−>
  2. Nachdem Sie diese Funktion aktiviert haben, werden wesentliche Theme-CSS-Dateien komprimiert und zu einer einzigen Datei zusammengefasst.
  3. Speichern Sie ihre Einstellungen.
Ressourcen reduzieren (HTML und CSS)

Ressourcen reduzieren (HTML und CSS)

War dieser Artikel hilfreich? Ja Nein